Keine Kommentare

Etwas scheint faul im Staate

Etwas scheint faul im Staate


Liebe Freunde, Bekannte und alle die mich kennen,

es gärt, es brodelt an allen Ecken im Lande.
Uns kleinen Leuten (Steuerzahler) stößt es auf, mit kaputten Straßen, Zugausfällen, löcherigen DächerN auf Schulen den dort fehlenden Computern usw., usw., usw. leben zu müssen. Ganz zu schweigen von den horrenden Mieten und den fehlenden Wohnungen!

Dann stößt es uns auf, regelmäßig hören zu müssen, was wir DEUTSCHE doch in der weiten Welt alles unterstützen müssten. Mit dem Scheckbuch im Koffer reisen unsere Politiker durch die Welt und lassen mal da, mal dort unsere sauer erarbeiten Steuergroschen. (Auweia, das war Polemik )! Aber es musste mal raus!
Dazu meine Gedanken:

Ihr/Euer
Horst M. Kohl



Etwas scheint faul im Staate

Im Lande großes Geschrei beginnt,
da hinten und vorne nichts mehr stimmt.
Das Volk, es fühlt sich nicht mehr gut vertreten,
"kämpft" an vielen "Fronten" um sein Überleben.

Die Mieten, kaum noch zu bezahlen,
schlaflose Nächte werden empfunden als Qualen.
Der Mittelstand geht vor die Hunde,
so mancher Betrieb dreht schon die "letzte Runde".

Und weiter reisen "die da droben",
mit dem Scheckbuch durch die Welt, so richtig abgehoben.
Für wichtige Dinge im Land,
schauen wir Bürger in die "leere Hand".

Auch wenn ihr Politiker es nicht glaubt,
der Bürger fühlt sich beraubt.
Die Einnahmen durch die Steuer,
sie bleiben noch immer UNSER, niemals EUER!

Ihr da in Berlin, sprecht von Frieden, liefert aber Waffen,
gerade jene, die "ohne Kampfgeräte einst wollten Frieden schaffen".
Meine Reime; ich weiß, für manche Kreise sind sie störend,
werden vielleicht auch empfunden als empörend.

Doch, ohne Meinungsfreiheit geht ein Volk zugrunde,
ich persönlich nehme sie (noch) in Anspruch zu jeder Stunde.
Was gesten Ehre, scheint heute Sünde,
es scheint, als ob unser Volk, vor einem Abgrund stünde.


(c) by Horst M. Kohl, Dezember 2023
Menschen- und Naturfreund



 

Pin It
Image
1138491

Aktuell sind 633 Gäste und keine Mitglieder online

amanfang 2 270

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.