Keine Kommentare

Elenas Entscheidung

Elenas Entscheidung

Elenas Entscheidung

 

Elenas Entscheidung

Es ist ein stürmischer Tag am Meer, doch Elena hat eine schwere Entscheidung zu treffen, die sie einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Ihre langen schwarzen Haare wehen im Wind, als sie nahe dem Ufer steht und gedankenverloren hinaus in die Ferne starrt. Sie hält ihr Handy in der Hand, doch sie weiß nicht, wen sie anrufen kann um sich Rat zu holen. Plötzlich hört sie eine Stimme: "Mama, was machst du da?" Elena dreht sich um und sieht ihre Tochter Saskia neben sich stehen. Das Mädchen hat ein Eimer- und Schaufel-Set in der Hand und strahlt ihre Mutter an.

"Ich schaue nur auf das Meer, Liebes", antwortet Elena und lächelt ihre Tochter an. „Wollen wir gemeinsam Sandburgen bauen?" fragt das Mädchen, und Elena nickt. Sie spielen am Meer und lachen gemeinsam. Elena vergisst ihre Sorgen. Der Himmel klart auf, der Wind legt sich, und auch der Sturm in ihrem Herzen und ihrem Kopf scheint zu verschwinden. Als der Tag sich dem Ende zuneigt und die Sonne langsam untergeht, trägt Elena ihre müde, aber glückliche Tochter ins nahe gemietete Ferienhaus, legt sie ins Bett und deckt sie ganz warm zu. Sie weiß, dass Saskia schnell einschlafen wird, nachdem sie den ganzen Tag am Strand mit ihr gespielt hat.

Elena geht noch einmal hinaus auf die Veranda des kleinen Hauses. Es ist ganz still. Die Sterne funkeln am Nachthimmel und das Rauschen der Wellen des Meeres ist ganz nah zu hören. Elena atmet tief ein und aus und sie fühlt, wie die salzige Luft in ihre Lungen strömt. Sie fühlt sich entschlossen und stark, jede Herausforderung zu meistern, die das Leben an sie stellt. Für ihre Tochter und für das Glück.

Da meldet sich ihr Handy mit einer Nachricht von ihrem besten Freund. Er rät ihr, auf ihr Herz zu hören und ihre Träume zu verfolgen, auch wenn es schwierig sei. Elena schaut wieder auf das Meer hinaus. In diesem Moment weiß sie: Sie wird die richtige Entscheidung treffen. Es ist, als wenn eine Last von ihren Schultern abfällt. Sie geht wieder zurück ins Haus und legt sich neben ihre Tochter ins Bett. Sie schläft ein mit zufriedenem Lächeln auf den Lippen, während sie von einer neuen Zukunft träumt.

© Mia Mondstein 2023

Pin It
Image
1140925

Aktuell sind 1060 Gäste und keine Mitglieder online

amanfang 2 270

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.