Liebe Fans, hier ist der Timo

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

25. Juli 2018

Liebe Fans, hier ist der Timo

Wir schreiben inzwischen  Juli und ich kann es Euch sagen –seit vielen Wochen hat es nicht hier geregnet und die Tage sind außergewöhnlich heiß. Ich kann mich nicht daran erinnern in meinem Leben so einen Sommer erlebt zu haben

Morgens früh, wenn wir die Morgenrunde machen, ist es noch schön kühl und wir freuen uns immer auf unseren Morgengang,  aber nachmittags gehen Frauchen und Herrchen gar nicht mit uns raus.

Pi  machen wir mal schnell im Garten, dann aber wieder rein, Erst am frühen Abend geht es in unseren geliebten Wald  und oft an eine Stelle, wo wir Wasser patschen können.

Ihr glaubt es nicht, die Wälder werden braun wie im Herbst, die Bäume werfen ihr Laub ab, es raschelt am Boden wir im Herbst und Vögel sind auch kaum noch zu hören. Alle Tiere leiden unter der Trockenheit und Hitze.  Alle Pflanzen, Brennnesseln, Springkraut u. was da noch alles so rumsteht, ist trocken und ringelt sich, Die Felder der Bauern sind schon abgeerntet und der Mais ist so trocken ich sehe gar keine Kolben, auch da werden die Blätter braun.

Und die Menschen schwitzen und auch im Wald , wo meist freundliche Hundebesitzer mit unseren Kumpels laufen. Menschen und Tiere sind viel agressiver und sie werden für Kleinigkeiten böse.  So muß es ja nicht sein. Denen bekommt auch die Hitze nicht.

Darum hat Frauchen auch so viel in der Igelstation zu tun, Die Leute bringen jeden Tag Igel, die am Verdursten und  verhungern sind, denn die natürliche Igelnahrung, die Insekten sind tief im Boden und für die Igel nicht erreichbar.

Frauchen könnte gesund gepflegte Igel auswildern, aber nein, das bringt sie nicht fertig, sie einfach dem Hunger-und Dursttod auszusetzen, wo sei jetzt nach langer Zeit, wo sie verletzt oder krank waren  und so propper aussehen. Und da sind die stacheligen Mamas mit ihren Kindern, die würden auch gern in die Freiheit abziehen – geht einfach nicht.  Und so muß Frauchen viele Stunden amTag diese Tiere versorgen.

Wir sind froh, daß wir im Schatten sein können, wir trinken wann wir wollen und verhalten uns ruhig, da könnten manche Leute noch von uns was lernen, Wenn wir abends im Wald sind, sehen wir immer wieder Sportler, die rennen und schwitzen wie verrückt, denn auch abends ist es noch warm im Wald

Ach ja und dann hat sich Herrchen ein neues Auto gekauft, das ist vorgestern gekommen. Aber nun hat die schöne Zeit , wo ich immer auf Frauchens Schoß mitgefahren bin und Ochsenziemer kauen konnte, ein Ende, denn im neuen Auto ist eine Hundebox und da müssen wir nun alle rein – wegen der Sicherheit sagen sie, aber wir sind da etwas anderer Meinung. Daran müssen wir uns erst mal gewöhnen.

So, nun muß ich mit meinen Kumpels und Herrchen auf die Morgenrunde und Frauchen muß ihre stacheligen Gäste versorgen.  Bis bald, Euer Timo

Trennlinie 15

© K.Oehl

amanfang 2 270

Login (2)

für registrierte Benutzer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270