Quint Essenz

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Welt besteht aus fünf Naturgewalten, Elementen;
Das Feuer, Wasser, Luft, die Erde und die Quint Essenz.
Verteilt, in den verschiednen Situationen und Momenten,
Im Nichts der Welt, sind sie die Existenz.

Die Leidenschaft, gekennzeichnet durch Feuer,
So heiß, dass man sich daran auch verbrennen kann.
Verbrennt Verrat sie, und zahlt sie dafür teuer,
Doch lässt sie uns nie los, aus ihrem Bann.

Die Kraft, unter des Elementes Zeichen, Erde,
Im Dasein eine feste Stütze, ewig stark.
Sie hilft zu steuern, deiner Ängste Herde
Und ohne sie, die Leidenschaft würd’ bleiben karg.

Vertrauen, verbunden mit dem Element des Wasser,
Im Leben spielt, nicht ohne großer Wichtigkeit.
Und ohne es, der Hoffnung Schimmer scheint viel blasser
Und Kraft, kommt ohn’ Vertrauen nicht sehr weit.

Die Leichtigkeit, gebannt im Element der Luft
Und eins der wenig wichtigen, unter den Elementen vieren.
Und auch wenn jemand sich, auf seine Kraft beruft,
So würde man ohn’ Leichtigkeit, Vertrau’n als auch die Kraft verlieren.

Und sie, verbunden zu der Quint Essenz für immer,
Verkörpern Hoffnung, Leben; und zusammen bilden Liebe.
Erlischt jedoch des fünften Elementes, leichter Dimmer,
Man sieht, dass alles schwindet, als ob nur Schwärze bliebe.

Und so, lasst euch von diesen Elementen leiten,
Durch ferne Länder, unter fremde Orte.
Lasst uns von Liebe führen, in die fernen Weiten,
 Sie braucht nur sich im Gegensatz und keine Worte.

amanfang 2 270

Login (2)

für registrierte Benutzer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270