Zeichen der Zeit

Wenn ich zur frühen Morgenstund`
Durch unseren Garten mach` die Rund
Dann erfüllt mich zarter Freudenschauer
Und ich danke dafür Gott, unseren Weltenbauer

 Für all das Schöne, was er uns geschaffen
Doch Menschen wollen Raffen, Raffen, Raffen
Verlieren dabei rasch den Blick für Gottes Herrlichkeit

Man fragt sich, wann werden bestimmte Menschen mal Gescheit?

Steh` doch mal stille, vor eines Strauches Blütenpracht
Und glaube, Gott der Herr hat ihn so für dich  gemacht
Strömend im Überfluss
Für uns Menschen, täglich zum Genuss

Letzte Schönheit hier auf Erden noch
Mit Herzblut gilt es, sie zu schützen doch
Glaubt der Mensch denn, er alleine hat den Planeten in der Hand?
Erdbewohner, in was hast du dich bloß verrannt?
......................................

© by Horst M. Kohl, Juni 2019
Poet, Menschen- und Naturfreund
_______________
www.jakobus-poesie.de
www.abenteuer-literatur.de

Pin It
© 1986-2022 / Joachim-Laß
Alle Rechte vorbehalten
© 2022 Your Company. Designed By JoomShaper
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.