Winterschlaf

Eingedeckt mit Erinnerungen,
aus der guten, alten Zeit,
zog er sich zurück,
floh vor den falschen Freunden,
aber auch vor sich selbst.

Fortan dachte er pausenlos,
doch leider nur im Kreis,
er löste keine Probleme,
sondern vergrösserte sie nur.

Als da schon längst nicht mehr
nur ein Körper war,
der krank wurde,
als sein Geist ,
sich weigerte,
dem Körper zu befehlen,
als er fühlte,
das er allein war,
als er fühlte,
das er zu schwach war,
um allein gegen sich,
zu kämpfen,
beschloss er sich anzunehmen,
mit letzter Kraft,
beschloss er
sich selbst zu gehören,
beschloss er
neu zu beginnen.

Von nun an
spührte er sich,
genoss jeden Gedanken
horchte in sich hinein,
lernte  sich kennen.

Er fing an
sich zu lieben,
ihm wurde bewusst,
das er ist.

Er wusste,
jetzt konnte er Liebe geben,
da er selbst Liebe erfuhr.
Er konnte Freiheit geben,
da er selbst
Freiheit erfuhr.

Jetzt konnte und wollte er,
seinen Weg
von vorne gehen.

Er würde den anderen mitteilen
von seinen Erfahrungen
mit sich selbst.

Er brannte darauf
neues zu Lernen,
er brannte darauf
Liebe zu geben
aber auch zu nehmen.

Aus dem Winterschlaf erwacht
brannte er darauf,
endlich zu Leben.

------------------------------------

Oktober 2011 Copyright Lyberto

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.