sprachlos - wortlos

versteckt in Lyrik sich Verdruss
weil 's Schicksal machtvoll drückt uns nieder
geliebter Mensch bald gehen muss
da hilft nicht Trost und keine Lieder
man wortlos wird zum letzten Schluss


hat man gelernt den Weg zu gehen
zu lieben - kämpfen - einzureihen
kann man durch Tränen schlechter sehen
kommt einst der Tag um zu entzweien
da hilft es nicht mehr zu verstehen


was jetzt kommt kann man nicht mehr fassen
stirbt langsam mit wohl hundertmal
denn bald schon muss man gehen lassen
schon jetzt ist riesengroß die Qual
Zerrissenheit – Liebe und Hassen


doch plötzlich klart der Himmel auf
der dunkel war so lange Zeit
da zwinkre ich verdutzt hinauf
und bitt' um Herzensleichtigkeit
egal was bringt der Dinge Lauf

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.