Mit Courage ins Neue Jahr

Im Neuen Jahr angekommen
fühlt man sich vom Vergangenen noch recht benommen.
Auch mancher Wunsch, er ging zunichte
2020 macht Geschichte.

Viele Menschen fragen; wie geht`s im Neuen weiter
sicher ist`s, bestimmt nicht heiter.

Existenzen fürchten um ihr Überleben
für viele will man keinen Pfifferling mehr geben.

Im alten Jahr; nicht viel hat uns darin beglückt
kaum etwas entzückt.
Doch, nun auf mit frischem Mut
in den Ring werfen wir den Hut.

Nur wer wirklich aufgibt, hat verloren
auf Nörgler hören nur die Toren.
Frisch auf, ans Werk
gemeinsam sind wir stark, kein Zwerg.

Schon einmal -wir Alten wissen`s- wurde aufgebaut das Land
als es sich in einer Katastroph` befand.
Mit viel Mut und fleiß`ge Hände
und ohne groß` Gezänke.

Darum lasst die Courage nicht sinken
es werden wieder uns Erfolge winken.
Ja, im Leben geht`s  nicht ohne Zuversicht
bedenke: an jedes Tunnels-Ende scheint ein Licht.

 Trennlinie 15

© by Horst M. Kohl, 3. Januar 2021
Menschen- und Naturfreund
www.jakobus-poesie.de

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.