Willkomen (?) neuer Tag

Willkomen (?) neuer Tag

 

Was willst du uns bringen, sag?
Doch halt erst mal ein, es ist genug der Plag
Hör`s dir an was mich bewegt
Auch, um was sich vieler Menschen Herzen dreht

Mir scheint, der Tanz ums Goldene Kalb  noch nicht zu End`
Der Mensch merkt nicht, wie er in sein Unglück rennt
Und schreitet Tagen voller Not entgegen
Weil er verzichten muss, auf Gottes reichen Segen

O Mensch, setze alleine auf unseren HERRN zu allen Zeiten
Denn er ist`s, der für uns möcht`streiten
Und sind auch mal die Tage voller Not
Vertrau` auf ihn, er sorgt fürs rechte Lot

Von Untreu`ist der Mensch ergriffen
Hat schon zu allen Zeiten, auf Redlichkeit gepfiffen
Doch zurück zum HERRN, der Weg steht immer offen
Gehst du ihn, hast du die richt`ge Wahl getroffen


© by Horst M. Kohl September 2019
Poet, Menschen- und Naturfreund

_______________

www.jakobus-poesie.de

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.