Sonne, Mond und Sterne

Schau hinauf, zum abendlichen Firmament
zur Dimension, die niemand wirklich.
Was man dort erblickt, in seiner großen Weite
ist Gottes Werk, beileibe.

Sonne, Mond und Sterne
sie grüßen uns von dort, aus weiter Ferne.
Sie sind`s, die einst der HERR für uns Menschen schuf
und haben nichts verloren, von ihrem ganz besonderen Ruf.

Verliebte, ihren Blick nach oben richten
Poeten, werden angeregt, zum dichten.
In Melodien wurd` es auch schon vielfach ausgedrückt
wie das Firmament, des Menschen Herz entzückt.

© by Horst M. Kohl, August 2019
Poet, Menschen- und Naturfreund
_______________
www.jakobus-poesie.de

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.