Der Menschen Lebensweg

 

Der Menschen Lebensweg

 

HERR in unser Lebens-Wehen
strecken wir nach dir die Hände aus.
Wie lange werden wir wohl noch bestehen?
Will doch schon mancher wanken, wie im Wind des Schilfes Rohr.

Täglich schwindet uns die Lebenskraft
Bürden im Alter, man noch kaum ertrag`.
HERR, schütze uns vor der Tages Hast
wir Erdenkinder erhoffen deine große Gnad`.

Siehst auch in unser Sorgenbündel stets hinein,
auch ob wir um ein rechtes Leben uns bemühen.
HERR, lass wieder Hoffnung auf Frieden in uns Gedeih`n
auch neu die Wärme der Liebe uns erspüren.

Im Herbst des Lebens angekommen
durchrüttelt von so manchen Lebenswinden.
Wurde auch die Kraft der Jugend uns genommen
doch Dankbarkeit fürs` Dasein, wir immer noch empfinden.

Abgelegt ist nun des Lebens Sommerkleid
Herbstlaub wird nun ausgestreut.
HERR, mache uns für den letzten bereit
haben auch unseren festen Glauben nie gereut.

© by Horst M. Kohl, 26. Oktober 2017
Poet, Menschen und Naturfreund
..........................................................

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.jakobus-poesi.de

amanfang 2 270

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  amanfang270
 
 
          
 
 
 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.