Es lärmt und stinkt zum Himmel

Ihr, die ihr durch die Gegend rast
Unnütz Abgase in die Luft verblast
Land und Leute mit Lärm belästigt
Seid mit euerem EGO zu sehr beschäftigt
Lärmen, Stinken und vieles mehr
Macht unser aller Überleben schwer
Was ihr anrichtet, ist ohne Wert
Wird, und war noch zu keiner Zeit begehrt
Die Welt, sie kennt viele Leiden
Niemand will's bestreiten
Doch auch vor der eigenen Haustür verzichtet man gern
Auf infernalischen Gestank und unnötigen Lärm
Egoisten, sie wollen's nicht hören
Wenn man ihnen sagt wie sehr sie stören
Es schert sie einen feuchten Dreck
Setzen sich über jedes Schamgefühl hinweg
Trennlinie 15
(c) Horst M. Kohl, Juni 2022
Menschen- und Naturfreund
website: horstmkohlpoesie.de
Pin It
© 1986-2022 / Joachim-Laß
Alle Rechte vorbehalten
© 2022 Your Company. Designed By JoomShaper
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.